Arif Tasdelen einstimmig zum Vorsitzenden der neuen Enquete-Kommission Integration gewählt

2 Sep 2016

Die Integration von Menschen mit Migrationsgeschichte ist eine der zentralsten politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Auch die Zukunft Bayerns hängt ganz erheblich davon ab, ob es uns gelingen wird, dieser Aufgabe gerecht zu werden. „Ich freue mich deshalb, dass der Bayerische Landtag der Einsetzung einer Enquete-Kommission zugestimmt hat. Unsere Aufgabe wird es sein, mit Vertreterinnen und Vertretern aller Fraktionen sowie Experten zu untersuchen, wie Integration in Bayern besser organisiert werden kann“, so der integrationspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Arif Tasdelen. Der Abgeordnete wurde vom Bayerischen Landtag einstimmig zum Vorsitzenden der neuen Enquete-Kommission Integration gewählt, welche am 21. Juli ihre Arbeit aufgenommen hat. 

Tasdelen ist überzeugt: „Bislang haben wir in Bayern Integration zu stark dem Zufall überlassen. Dort, wo Bürgermeister anpacken und die Integration zur Chefsache erklärt haben, läuft es gut. Wo dies nicht der Fall ist und zudem die Unterstützung durch Ehrenamtliche fehlt, sieht es oft ganz anders aus. Wir brauchen in Bayern deshalb endlich klare Richtlinien und Konzepte!“ Nach einer Bestandsaufnahme wird die Enquete-Kommission deshalb auch untersuchen, welche Integrationsmaßnahmen bereits erfolgreich greifen und welche nicht. Dafür wird das Gremium alle Lebensbereiche, von Sprache, Bildung und Wohnen bis hin zu Gesundheit und Pflege in den Blick nehmen. Ein besonderes Augenmerk liegt außerdem auf dem Bereich Arbeitsmarkt und der erfolgreichen Integration von Zuwanderern in Ausbildung und Beschäftigung. 

 

Bei der Bearbeitung dieser Themenfelder werden die Abgeordneten durch die Expertise von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Experten aus der Praxis unterstützt. „Wir konnten für die Kommission einige namhafte Experten gewinnen. Und auch die Abgeordneten wollen eine offene Diskussion. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass wir in der Enquete-Kommission Lösungsansätzen entwickeln werden, die bei allen Fraktionen Akzeptanz finden“, so Tasdelen. Die Handlungsempfehlungen, die die Kommission im Laufe der kommenden Monate erarbeiten wird, werden wir im Frühjahr 2018 in einem Abschlussbericht der Öffentlichkeit präsentiert.

Please reload

© 2020 Stadtmedien Nürnberg 

  • Wix Facebook page

Obermaierstr. 18 • 90408 Nürnberg