Der Sommer 2017 steht vor der Tür – Entspannung und Erholung in den Grünanlagen können also starten

27 Apr 2017

Über 6,4 Millionen Quadratmeter Grünfläche stehen Nürnbergerinnen, Nürnbergern und unseren Gästen für Freizeit und Erholung zur Verfügung. Um 290 Grünanlagen – vom großen Marienbergpark bis hin zu versteckten Geheimtipps wie dem Tullnau-Park – geht es dabei. Die Anlagen sind für alle da. Sie bieten Erholung für jede und jeden – von klein bis groß, jung bis alt. Zum Genießen gehört auch das Drumherum. Wer mag schon gerne ungepflegte und langweilige Gärten, kaputte Kinderspielgeräte und zerbrochene Bänke? Sie nicht? Ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger übrigens auch nicht. Damit sich alle erholen können, ist ein faires und vernünftiges Miteinander wichtig. Einige Verhaltensregeln, die eigentlich selbstverständlich sind, will ich nochmals erwähnen.  Das beginnt z.B. bei der mutwilligen und sinnlosen Zerstörung, oft aus Langeweile. Ebenfalls  unschön sind zertrampelte Pflanzbeete. Und aus gutem Grund ist auch das Blumenpflücken nicht gestattet! Sie sollen ein schöner Anblick für alle sein und nicht das heimische Wohnzimmer verschönern. Erlaubt sind das Betreten der Rasenflächen und deren Nutzung als Liege- und Spielwiesen. Musikhören ist zwar nicht verboten, doch bitte immer daran denken: Nicht jeder mag die gespielte Musik! Die  Lautstärke sollte deshalb immer so gewählt sein, dass keiner belästigt wird! Ein besonderes Thema ist das Grillen. Nicht in jeder Anlage ist das Grillen erlaubt. Zum einen aus Sicherheitsgründen, zum anderen aber auch um die Grün- und Parkanlagen zu schonen und für alle zu erhalten. In Nürnberg gibt es vier öffentliche Plätze, wo Grillen zwischen 9 und 21 Uhr erlaubt ist. Als besonderen Service stellt SÖR an diesen Plätzen Grillkohlebehälter bereit. Die Kohle aus dem Grill kann darin entsorgt werden. Das sind die vier öffentlichen Grillplätze: Dutzendteich, zwischen Silbersee und kleinem Dutzendteich. Pegnitztal West, westlich der Theodor-Heuss-Brücke und westlich des Ledererstegs. Marienbergpark, im mittleren Bereich an der Kilianstraße und im nördlichen Bereich an der Marienbergstraße. Rednitztal Ost in der Ellwanger Straße. Nach jedem schönen Wochenende werden die Parkanlagen gereinigt. Zig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ­

NorisInklusion räumen bereits am Sonntag und dann am Montag die Überreste vom Grillen und Feiern der „Mitbürgerinnen und Mitbürger“ weg. Je nach Wetterlage sind das zwischen 5 und 15 Tonnen Müll, der da zusammenkommt. Der Müll bleibt einfach liegen, „die anderen machen das schon wieder weg und Hauptsache ich habe meinen Spaß gehabt“, denkt sich leider zu oft der Eine oder die Andere.   Eine erfolgreiche und schöne Sommersaison in den städtischen Grünanlagen kann nur funktionieren, wenn alle ihren Teil dazu beitragen. Das Erholen und Genießen endet nicht mit dem gesättigten Bauch nach dem Grillen, sondern mit dem guten Gefühl, den Platz wieder so zu verlassen zu haben, wie ich diesen vorgefunden habe. In diesem Sinne freuen wir uns alle gemeinsam auf eine schöne Sommerzeit.                                                     Bürgermeister Christian Vogel

 

 

Please reload

© 2020 Stadtmedien Nürnberg 

  • Wix Facebook page

Obermaierstr. 18 • 90408 Nürnberg