Friseur-Weltmeisterin Sonja Fischer heißt bei den Barber Angels „Lady Barber“

22 Feb 2018

Harte Schale, weicher Kern – diese Beschreibung passt bei den Barber Angels wie die Faust aufs Auge. In ihrer Rockerkluft mit Kamm und Schere ausgerüstet wollen sie Barrieren überwinden und Gutes tun. Die ­Barber Angels ­Brotherhood ist eine ­Gemeinschaft von Friseuren, die in ganz ­Deutschland ­Obdachlosen die Haare schneidet. An einem Sonntag im Januar 2018 traten sie erstmals in ­Berlin-Pankow in Aktion. 17 Friseure ­frisierten im Franziskanerkloster rund 150 Bedürftigen und ­Obdachlosen die Haare. Die Aktion sei „fantastisch“ ­angenommen worden, sagte der Gründer des Vereins „Barber Angels Brotherhood“, Claus Niedermaier. In den ersten zwei Stunden hatten die Friseurengel mehr als 150 Menschen frisiert.

„MENSCHEN IHR GESICHT ZURÜCKGEBEN“ 
„Ein hochwertiger Haarschnitt gebe dem Menschen Würde und ­Achtung zurück,“ sagt Niedermeier. „Inzwischen haben sich deutschlandweit 111 Friseure dem Verein angeschlossen..., bieten die Aktion in ihren Städten monatlich an einem Sonntag oder Montag an,“ erklärt die Kreativdirektorin des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks weiter. Sonja Fischer: “Mit unserem ersten Besuch in Berlin wollten wir Barber Angels andere Friseure für das Projekt begeistern. Bei 20 Einsätzen in ganz Deutschland wurden 2017 fast 3000 Obdachlosen und Bedürftigen kostenlos Haare und Bärte geschnitten.“ Die Friseur-Weltmeisterin alias „Lady Barber“ und die anderen Angels möchten auch andere Branchen animieren mit den jeweils eigenen Möglichkeiten einmal im Monat ebenfalls Gutes für die Menschen im eigenen Land zu tun. Die Diepersdorferin freut sich schon auf ihren nächsten Einsatz mit den Barber Angels, „um die Welt ein klein wenig schöner zu machen“.

 

Barber Angel Sonja Fischer alias „Lady ­Barber“ bei ihrem Einsatz in Berlin.
Foto: photocredit: CHRISWEBERpics.com

Please reload

© 2020 Stadtmedien Nürnberg 

  • Wix Facebook page

Obermaierstr. 18 • 90408 Nürnberg