Ligaunabhängig: ASC Boxdorf und Eberlein bleiben sich treu

22 Feb 2018

Am liebsten weiterhin in der Kreisliga ­möchten der ASC Boxdorf und sein Spielertrainer ­Alexander ­Eberlein auch in der ­kommenden Saison ­antreten. Ob der ­Aufsteiger den ­Klassenerhalt packt, wird sich erst nach der Winterpause ­entscheiden. Dass der ­Ex-Profi aber ­weiter im ­Nürnberger Norden die Regie führt, ist ­bereits ­ausgemachte ­Sache.

 

Schmerzlich vermisst ­wurde ­Alexander Eberlein im ­Boxdorfer Spiel. Nur vier Saisoneinsätze ­stehen für den ­Aufstiegsgaranten im ­laufenden Kreisliga Spieljahr zu ­Buche. Nach einer ­schwerwiegenden ­Schulterverletzung konnte der ­Ex-Profi bis in die ­Winterpause ­hinein nur von außen das ­ASC-Team instruieren. Doch ­mittlerweile ist der ­30-Jährige ­zurück auf dem Fußballplatz, konnte bei den­ Testspielen ­gegen den 1. FC Kalchreuth (0:2) und SV Moggast (2:0) auch selbst wieder mitwirken.

 

Eberlein ist dann freilich der ­„gefühlte“ Neuzugang, zu dem sich mit Lukas Wörlein und Leon Just zwei ­junge Talente vom TSV Buch 2 gesellen. Der ­ehemalige ­Jugend-Bundesliga-Spieler ­Wörlein paus­ierte allerdings ­zuletzt. Obendrein gesellte sich mit Christian Schönfeld (aus ­Cottbus) ein weiterer ­Mittelfeldspieler dazu.

 

Neben den Personalien im ­Kader hat der Verein bereits die Weichen beim Trainerteam der 1. ­Mannschaft stellen können: „Wir setzen die erfolgreiche ­Zusammenarbeit mit Alexander Eberlein und Christoph ­Bernik fort. Der Klassenerhalt wird nicht einfach, aber ich traue es unserer Mannschaft zu“, so ­ASC-Abteilungsleiter Thomas Pfann gegenüber fussballn.de. Auch für Eberlein hat der ­Klassenerhalt oberste Priorität. „Den wollen wir ­schnellstmöglich perfekt ­machen. Es war ja von Anfang an klar, dass wir ­langfristig ­etwas aufbauen und ­junge Talente nach ­Boxdorf ­locken wollen“, macht der­ ­Ex-Profi deutlich. ­Nachdem ­Eberlein in die Heimat ­zurückgekehrt war, gelang im zweiten Versuch die Rückkehr ins ­Kreisoberhaus. Geld stand ­dabei nicht zur Verfügung und wird es auch ­künftig nicht ­geben, ­vielmehr will man in ­Boxdorf mit ­Teamgeist und ­Kameradschaft ­punkten.
 

 

Die Ziele für die ­laufende Saison ­lassen sich beim ASC Boxdorf klar ­formulieren: Auch wenn die ­Verlängerung mit Eberlein und Bernik ligaunabhängig vereinbart wurde, so will man mit der ­„Ersten“ - aktuell auf dem Schleudersitz Rang 13 - ­natürlich den ­Klassenerhalt packen. Großen Wert legt man in ­Boxdorf obendrein auch auf den Erfolg der 2. ­Mannschaft, die das Tableau in der ­B-Klasse 9 ­anführt. „Der ­Aufstieg der  2. ­Mannschaft in die A-Klasse ist ebenso ein ­wichtiges Ziel für uns“, so Pfann. ­Allerdings ist man hier noch auf der ­Suche nach einem ­Trainer für das ­kommende ­Spieljahr, nachdem sich Benjamin Igel - ­idealerweise mit der ­Meisterschaft - ­verabschieden möchte.

Please reload

© 2020 Stadtmedien Nürnberg 

  • Wix Facebook page

Obermaierstr. 18 • 90408 Nürnberg