Veranstaltungen im Kulturladen Schloss Almoshof im März 2018

22 Feb 2018

Die Dienstagsmaler – offenes ­Mal-Atelier am Nachmittag

Aktiv in Almoshof

Sie haben Freude am Malen und haben Lust das in geselliger Runde zu machen? Unser Maltreff ist das neueste ­Angebot des Kulturladens, bei der Sie ihre künstlerische Ader für sich entdecken können. Egal, ob Sie Anfänger oder vielleicht schon ein künstlerisches Genie sind, die Künstlerin Hanne Junker lädt ein zum Malen in geselliger Runde und steht jedem mit Rat und Tat zur Seite. Alles was Sie lediglich ­mitbringen müssen, sind ­gewünschtes Material und gute Laune. Eine ­Anmeldung ist nicht nötig.

Ab dem 27.2., Jeden Dienstag ­zwischen 14 Uhr und 16.30 Uhr, kein Eintritt, Infos unter Tel. 231 11405

 

Spieleabende

Offener Spieletreff

im Schlosscafé

Ärgern und Freuen - nirgendwo liegt dies so nah beieinander wie beim Spiel. Diesen Kick immer wieder zu ­erleben, das macht einfach Spaß. ­Jeder Spielfreudige ist willkommen.

Fr., 9.3., 19 Uhr, Eintritt frei

Der nächster Termin: 13.4.2018

 

Aktiv in Almoshof – workshop Flechten lernen mit Weiden Anmeldung bis 2. März erforderlich

Das Korbflechten mit Weiden ist eine sehr alte Technik, mit der wir uns beschäftigen: Wir lernen die ­Grundtechnik des Flechtens und ­fertigen schöne Dinge für unser ­Zuhause wie u.a. Kugeln, ­Teelichthalter.

Sa., 10.3., 10 bis 16 Uhr, Gebühr: 28 / 14 € (Nbg.-Pass),

Anmeldung erforderlich bis zum 2.3.2018. Materialkosten: Je nach Verbrauch: 5 bis 10 €. Für die ­Mittagspause bitte ein Vesper ­mitbringen. Kursleitung: Albert Reil.

 

People - Malereien von Akbar A­kbarpour

Ausstellung mit Vernissage

Der Mensch steht im Zentrum von Akbar Akbarpours Schaffen, mal sich in bewegten Massen auflösend, mal höchst privat und individuell. Diese formt der aus Teheran ­stammende Fürther Künstler mit einer Fülle an explosiven Farben und Formen, die geradezu über die Leinwand ­hinauszuwachsen scheinen und sich einen Weg zum Betrachter suchen.

So., 11.3., 15 Uhr: ­Ausstellungseröffnung,

Dauer der Ausstellung: bis So., 11.3.,  Eintritt frei

 

Kindertheaterreihe

Von einer, die auszog, das Fürchten zu lernen

Theater Schreiber & Post

Zack, der berühmte ­Zirkusdirektor und Messerwerfer, kann es nicht fassen:Trimoli seine reizende ­Assistentin, hat sich noch nie ­gegruselt!? In so einem Fall ist ein skrupelloser Grusellehrmeister gefragt. Zack gibt sich alle Mühe, um Trimoli das Fürchten zu lehren. Eine schwere Nuss, die Zack da knacken muss.

Mi., 14.3., 15 Uhr, Eintritt: 4 / 3 € (erm.), 1,50 € (Nbg.-Pass) ab 4 Jahren, Dauer: 60 Min. Spielort: St. Clemens, Gemeindezentrum Thon, Cuxhavener Straße 60.

 

Märchen für Erwachsene

Geister, Gaukler und Gespenster

mit Ulla Konold

Ulla Konold wandert auf den Spuren der ­Nürnberger ­Sagenwelt mit lebenden Toten, dem heiligen Sebaldus, dem Nusskaspar und vielen anderen.

Fr., 16.3., 20 Uhr, Eintritt: 9 / 7 € (erm.), 4 € (Nbg.-Pass)

 

Samstagswanderung

Vom Etzelbachtal ins ­Högenbachtal

Samstagswanderung Von Hartmannshof aus führt der 13 km lange Rundweg nach Haunritz zur Mittagseinkehr. Am Högenbach entlang wandern wir zurück zur Bahn.

Sa., 17.3., 9.25 Uhr, Gebühr: 3.50 / 2 € (erm.)

Treffpunkt: 9:25 Uhr Nürnberg Hbf Osthalle, Abfahrt: 9:43 Uhr nach Hartmannshof. TT-Plus Zone 7, 2 Pers. 15,80 €. WF: Ros und Kienle.

 

Tatort Knoblauchsland

Bernd Flessner: Frankengold, mit Musik von Holger Stamm

Krimilesung mit Musik

Im Aischgrund graben ­Unbekannte ohne erkennbaren Sinn Löcher in die Erde. Die Polizei nimmt ­davon kaum Notiz, und als bei einer frisch ­ausgehobenen Grube die Leiche des pensionierten Lehrers Harald Graf gefunden wird, geht man von einer ­Beziehungstat aus. Einzig Johannes Gundermann, ­Nürnberger ­Apotheker und wie das Opfer ­passionierter ­Heimatforscher, glaubt an einen Zusammenhang zwischen dem Mord und den Löchern, ­befasste sich Graf doch intensiv mit dem ­Kommunikationssystem der Nazis. Verwendete man in den Dreißigern tatsächlich Gold als Abschirmung für die im Boden ­befindlichen ­Verstärkerstationen? Die Suche nach der Wahrheit wird für ­Gundermann zu einem gefährlichen ­Katz-und-­Maus-Spiel … Begleitet wird die Lesung von Gitarrist Holger Stamm: Er gehört zum Urgestein der Nürnberger Musik-Szene. Schier endlos ist die Liste der Bands, in denen er gespielt hat – von den „Vampires“ bis zur „Wundertüte“.

Mi., 21.3., 19.30 Uhr, Eintritt: 8 /4 € (Nbg.-Pass)

Vorreservierungen empfohlen unter Tel. 231 11405

 

Spiele-Nachmittag für Senioren im Schlosscafé

Spielen macht immer Spaß. Ob Karten, Würfel oder Brettspiel, die Faszination eines guten Spiels hält ein Leben lang. Alle sind willkommen. Fr., 23.3., 14 Uhr, Eintritt frei

Nächster Termin: 27.4. 2018.

 

Foto: Isabella Deufel

 

 

 

Please reload

© 2020 Stadtmedien Nürnberg 

  • Wix Facebook page

Obermaierstr. 18 • 90408 Nürnberg