Stadtentwicklungsmaßnahme Marienberg – Informationsveranstaltung mit dem Baureferenten am 11. Juni im Knoblauchsland

5 Jun 2018

Der Vorstandverein lädt am Montag, den 11. Juni 2018 um 19 Uhr ins Schloss Almoshof (Almoshofer Hauptstr. 49 · 90427 Nürnberg) ein. Herrn Daniel Ulrich, Baureferent der Stadt Nürnberg, wird über den Stand der Dinge und die geplanten nächsten Schritte der Stadtverwaltung zur Stadtentwicklungsmaßnahme Marienberg informieren und steht anschließend für Diskussion und Fragen zur Verfügung.

 

Speziell die verkehrliche Situation muss die Stadt aus Sicht des VNN auf die absehbar weiter steigende Verkehrsbelastung im Norden hin untersuchen und dort speziell Lösungen für die Ost-West-Verbindungen wie Kilian- und Marienbergstraße vor dem Hintergrund laufender Nachverdichtungen und beschlossener bzw. in Diskussion befindlicher Neubaugebiete wie dem Campus Marienberg und der in Rede stehenden SEM Marienberg, der „Neuen Mitte Thon“, Großreuth/Kilianstraße, Buch Süd, Schleswiger Straße, Wetzendorf, Schnepfenreuth, Kriegsopfersiedlung und dem ehemaligen Schöller-Gelände finden.

 

Auch die größere Belastung durch das höhere Verkehrsaufkommen des Flughafens aufgrund steigender Lokalpassagierzahlen und durch das Flughafen-Cargo-Center dürfen dabei nicht unbeachtet bleiben. Insofern erwarten wir erste Aussagen zu den möglichen Szenarien für das Städtebauliche Entwicklungsvorhaben aus den vorbereitenden Untersuchungen in Form von Modellrechnungen der verschiedenen Szenarien und deren Alternativen.

 

Die in diesem Zusammenhang von Mitglieder immer wieder an den VNN herangetragenen Themen des immer mehr schwindenden Stadtgrüns, zunehmender Emissionen aller Art, dem potenziellen Verlust stadtnaher mit dem ÖPNV leicht erreichbarer Sportmöglichkeiten, dem Verlust von Naherholungsräumen und auch der Wunsch nach einem Stopp des Flächenfraßes und der zunehmenden Flächenversiegelung der Knoblauchsländer Gemüsebauern, werden sicher auch Diskussionsgegenstand des Abends sein.  

 

Diese öffentliche Informationsveranstaltung richtet sich an alle interessierten, aber auch an die von dieser Maßnahme und ihren Auswirkungen im weiteren Umfeld betroffenen Bürgerinnen und Bürger. Nutzen Sie diese Möglichkeit der direkten Kommunikation, die der Vorstadtverein Nürnberg Nord e.V. nach seinem Motto „Wir kümmern uns!“ als Plattform organisiert und Ihnen zur Verfügung stellt. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und einen konstruktiven Austausch. Gäste sind herzlich willkommen. (Jochen Loy)

 

Dieses Foto (© Bischof & Broel) zeigt von Westen das betroffene Gebiet, das nördlich der Marienbergstraße und östlich der Flughafenstraße liegt. Insgesamt sind 61 Hektar von der geplanten Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme betroffen.

 

 

Please reload

© 2020 Stadtmedien Nürnberg 

  • Wix Facebook page

Obermaierstr. 18 • 90408 Nürnberg